Duschvorhang und Handtuch brennen in Weimar – Bewohner hatte 4,63 Promille

Am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Weimar zu einem Wohnungsbrand in die Soproner Straße in Weimar-West alarmiert. In einer Wohnung im Erdgeschoss kam es zum Brand eines Duschvorhang und eines Handtuchs.

Bewohner des Mehrfamilienhauses bemerkten die Rauchentwicklung und alarmierten die Rettungskräfte. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Feuer bereits gelöscht.

Mit einem Hochdrucklüfter wurde die Wohnung zwangsbelüftet. Der Bewohner der Wohnung wurde durch den Rettungsdienst aus der Wohnung geholt und in einen Rettungswagen gebracht.

Hier wurde auch ein Atemalkoholtest durchgeführt. Diese ergab einen Wert von 4,63 Promille. Aufgrund des hohen Promillewerts wurde der Mann in das Klinikum Weimar gebracht.

Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen war eine brennende Zigarette ursächlich. Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt. Die Wohnung ist aber weiterhin bewohnbar.

« 1 von 11 »