SEK-Einsatz in Nordhausen: Haftrichterin erlässt Unterbringungsbefehl

Der am Mittwochvormittag in Nordhausen festgenommene 34-jährige Mann wurde am Mittag einer Haftrichterin vorgeführt. Sie erließ gegen ihn ein Unterbringungsbefehl.

Der Mann wurde noch am Nachmittag in eine psychiatrische Klinik gebracht. Unterdessen dauern die Ermittlungen, die sich nun auch auf einen Verdacht des versuchten Totschlags beziehen, gegen den 34-Jährigen an.

Er war gestern durch Spezialkräfte des Thüringer Landeskriminalamtes festgenommen worden, nachdem er sich einer Zwangsräumung massiv widersetzt hatte. Eine Nachbarin konnte nur mittels Drehleiter der Feuerwehr gerettet werden, da er das Treppenhaus verbarrikadiert hatte.

« 1 von 22 »

Fotos: Silvio Dietzel