Transporter verursacht Unfall mit drei Fahrzeugen auf der A4 bei Magdala

Ein Transporter T6 befuhr am Montag kurz vor 13.00 Uhr den mittleren Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Dresden. Ein Audi fuhr auf dem linken Fahrstreifen und rechts war ein Laster unterwegs.

Der Transporter habe dann unvermittelt den Fahrstreifen nach links gewechselt und fuhr auf den Audi auf. Folglich kam der Audi durch die Kollision ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke und den Laster. Die PKW-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Am Unfallort zwischen den Anschlussstellen Magdala und Bucha war die Richtungsfahrbahn Dresden bis 14:00 Uhr voll gesperrt. Die beteiligten Fahrzeuge wurden durch die Kameraden der Feuerwehr auf den Standstreifen gezogen.

Die mittlere und rechte Fahrspur konnten damit für den Verkehr in Richtung Dresden wieder frei gegeben werden. Der Sachschaden wurde mit rund 70.000 Euro beziffert.

« 1 von 18 »