Zwei Schwerverletzte nach heftigem Zusammenstoß mitten in Sömmerda

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es heute Morgen in Sömmerda. Ein 25-jähriger Skoda-Fahrer kam gegen 09.00 Uhr in der Erfurter Straße nach eigenen Angaben aufgrund von Sekundenschlaf auf die Gegenfahrbahn. Dabei kollidierte er frontal mit einer entgegenkommenden 19-jährigen Opel-Fahrerin.

Die junge Frau wurde im Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr gerettet werden. Beide Unfallbeteiligten wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Neben Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Während der Unfallaufnahme kam es zur Vollsperrung der Straße. An beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden, sodass diese abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro beziffert.

Fotos: Feuerwehr Sömmerda