Zwei Fahrzeuge brennen bei Greußen: Feuerwehreinsatz war aufwendig

Gleich zwei Autos fielen am Morgen in Niederspier bei Greußen im Kyffhäuserkreis den Flammen zum Opfer. Gegen 8.00 Uhr rückten die Rettungskräfte aus. Als sie am Einsatzort eintrafen, fanden sie einen Transporter in Vollbrand vor.

Das Feuer griff auf einen weiteren Wagen, einen Porsche, über. Der Transporter brannte komplett aus. Durch die Hitze wurden auch die Fassade eines angrenzenden Wohnhauses und ein Stromkasten beschädigt, was eine Stromabschaltung während der Löscharbeiten zur Folge hatte.

Ein Mitarbeiter des Umweltamtes forderte den Einsatz einer Ölsperre, da die Gefahr bestand, dass auslaufende Betriebsstoffe in einen Regenwassereinlauf eindringen.

Der Schaden wird auf mindestens 30.000 Euro geschätzt. Menschen wurden nicht verletzt. Die Brandursache ist noch nicht abschließend geklärt. Derzeit gilt ein technischer Defekt am Transporter als wahrscheinlich.

« 1 von 20 »

Fotos: Silvio Dietzel