Aldi brennt lichterloh in Apolda: Einsätzkräfte werden mit Feuerwerk empfangen

Gegen 22.50 Uhr wurde die Feuerwehr Apolda zu einer unklaren Rauchentwicklung in einem Aldi-Discounter am Weimarer Berg in Apolda alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drangen bereits Flammen aus dem Discounter.

Kurze Zeit später brannte der komplette Einkaufsmarkt und eine Bäckereifiliale auf einer Fläche von mehr als 700 Quadratmetern in voller Ausdehnung. Die Einsatzleitung veranlasste daraufhin einen Vollalarm aller Feuerwehren aus Apolda, sowie die Feuerwehren Bad Sulza und Mellingen.

Trotz der sofortigen Löschmaßnahmen von mehreren Seiten brannte das Gebäude komplett aus. Während des Einsatzes zündete immer wieder im Discounter gelagertes Feuerwerk und schoss in den Nachthimmel. Ein Übergreifen der Flammen auf einen angrenzenden Getränkemarkt und einen Tedi-Markt konnte durch den massiven Löscheinsatz verhindert werden.

Aufgrund des starken Funkenfluges musste eine in der Nähe befindliche Tankstelle abgeschaltet werden. Diese konnte später dann aber wieder den Betrieb aufnehmen. Die Löschmaßnahmen vor Ort dauerten mehrere Stunden. Dabei kam auch eine zweite Drehleiter zum Einsatz.

Schwierigkeiten bereitete den Einsatzkräften auch einsetzender Schneefall und die Minustemperaturen. So gefror das Löschwasser sehr schnell auf dem Boden an der Einsatzstelle.

Zur Absicherung kam die Schnelleinsatzgruppe der Malteser aus Blankenhain mit mehreren Fahrzeugen zum Einsatz. Sie lösten den Regelrettungsdienst vom DRK Apolda ab.

Die Polizeiinspektion Apolda und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Discounter und der Bäcker brannten komplett aus. Die Polizei geht mittlerweile von einem Gesamtsachschaden von 1,5 Millionen Euro aus.

« 1 von 38 »

Ein Gedanke zu „Aldi brennt lichterloh in Apolda: Einsätzkräfte werden mit Feuerwerk empfangen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.