Schornsteinbrand in Lengefeld bei Blankenhain endet glimpflich

Eine gute Stunde dauerte der Einsatz für die Feuerwehr Blankenhain sowie deren Ortsteile Hochdorf und Lengefeld am Freitagabend. Gegen 19.30 Uhr schrillten die Sirenen, da in Lengefeld ein Schornsteinbrand gemeldet wurde.

In einem Vier-Seitenhof, direkt an der Bundesstraße 85, hatte sich die Esse zugesetzt und so den Einsatz ausgelöst. Nach erster Lageerkundung war ein unmittelbares Handeln nicht nötig, sodass die Kameraden auf die Ankunft des Schornsteinfegers Jörg Morgenroth warteten.

Mit ihm ging es mit der Drehleiter im leichten Schneetreiben auf das Dach des Hauses, um mit dem Kehrgerät den Schornstein zu reinigen. Immer wieder gehen von Schornsteinbränden auch ganze Dachstuhlbrände aus, weil die um den Schornstein angrenzenden Materialien stark erhitzen oder auch entzünden.

Um das ausschließen zu können, untersuchten die Kameraden der Feuerwehr die Einsatzstelle gründlich mit einer Wärmebildkamera. Gegen 20.25 Uhr hieß es offiziell: Einsatzende – und der Rückbau konnte beginnen.

Während der Arbeiten war die Ortsdurchfahrt für rund eine Stunde voll gesperrt und der Verkehr innerorts umgeleitet. Sachschaden war in diesem Fall nicht zu beklagen.

« 1 von 16 »