Mehrgenerationenhaus brennt in Gerstungen – Säugling stirbt

Am Sonntag kam es gegen 17.30 Uhr im Ortsteil Lauchröden, einem Ortsteil von Gerstungen, zum Brandausbruch in einem Zimmer eines Mehrgenerationenhauses.

Durch die Feuerwehr konnte der Brand gelöscht und eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Die Hausbewohner verließen das Haus eigenständig.

Zwei Bewohner, 20 und 50 Jahre alt, wurden schwer verletzt, sechs trugen leichte Verletzungen davon. Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Ein Säugling erlag vor Ort seinen schweren Verletzungen. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Symbolbild: Paul-Philipp Braun