Transporter kracht bei Erfurt in Laster – Bundeswehrsanitäter als Ersthelfer zur Stelle

Zu Verkehrsbehinderungen aufgrund einer Vollsperrung nach einem Unfall zwischen einem Kleintransporter und einem Laster kam es heute Mittag gegen 11.45 Uhr auf der A4 in Thüringen.

Beide Fahrzeuge waren in Fahrtrichtung Dresden zwischen den Anschlussstellen Erfurt-West und Erfurt-Ost unterwegs. Der Transporter krachte, offenbar weil der Fahrer unaufmerksam war, in das Heck des Lasters.

Nach ersten Erkenntnissen wurde der Transporterfahrer bei dem Unfall schwer verletzt und eingeklemmt. Die Einsatzkräfte mussten den Mann befreien. Sein Mitfahrer verletzte sich leicht.

Aus dem defekten Kleintransporter lief weiße Farbe auf die Fahrbahn. Diese wurde zusammen mit Betriebsflüssigkeiten gebunden und aufgenommen. Als Ersthelfer waren Bundeswehrsoldaten des Sanitätsdienstes im Einsatz.

« 1 von 8 »

Fotos: Marcus Scheidel