Polizeibekannter Mann stellt Sprengstoff her: Spezialkräfte in Apolda im Einsatz

Selbst hergestellten Sprengstoff hat ein polizeibekannter Mann in einer Wohnung in Apolda im Weimarer Land offenbar im Backofen gelagert. Durch Zeugenaussagen kam ihm die Polizei auf die Schliche.

Dies löste folglich am gestrigen Abend einen Einsatz von Polizeibeamten, Spezialkräften des Landeskriminalamtes und der Feuerwehr im Steinweg und der Ritterstraße aus. Angrenzende Gebäude wurden evakuiert.

Bei der explosiven Chemikalie soll es sich laut MDR-Angaben um Triaceton-Triperoxid gehandelt haben, die der 38-jährige Mann, der aufgrund von Körperverletzungen bereits polizeibekannt ist, auf Backblechen aufbewahrt haben soll.

Der Stoff wurde geborgen und von der Polizei unter Aufsicht der Feuerwehr Apolda kontrolliert abgebrannt. Zur Absicherung der Kräfte wurde die Schnelleinsatzgruppe der Malteser aus Blankenhain mit Rettungswagen und Notarzt angefordert.

« 1 von 10 »