Vollbrand eines Reihenhauses ohne Personenschaden in Pößneck

Vergangene Nacht gegen 02.30 Uhr wurde der Polizei eine starke Rauchentwicklung aus einem unbewohnten Reihenhaus in der Gerberstraße in Pößneck im Saale-Orla-Kreis gemeldet.

Beim Eintreffen der Streife stand das Gebäude, in dem im Erdgeschoss ein An&Verkauf-Geschäft betrieben wird, vollständig in Brand. Vier Feuerwehren aus umliegenden Orten mit ca. 70 Kameraden kamen zum Einsatz, zusätzlich fünf Sanitäter vom Johanniter Sanitätszug.

Am Morgen war der Brand gelöscht, verletzt wurde niemand. Am Vormittag waren noch Kameraden der Feuerwehr als Brandwache vor Ort. Die parallell zur Gerberstraße verlaufende Bundesstraße war bis gegen 07.00 Uhr gesperrt.

Der Sachschaden ist gegenwärtig noch nicht bezifferbar. Zur Brandursache gibt es noch keine gesicherten Erkenntnisse, die Kriminalisten der Landespolizeiinspektion Saalfeld ermitteln vor Ort.

Fotos: Feuerwehr Pößneck