Schwerer Unfall innerorts: Fahrer im Weimarer Land lebensbedrohlich verletzt

Gegen 13.30 Uhr kam es in der Ortslage Isseroda (Weimarer Land) zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer eines PKW Audi A4 befuhr die Straße aus Nohra kommend in Richtung Isseroda.

Kurz nach dem Ortseingangsschild kam er aus bisher unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab, fuhr auf einem Grünstreifen, kollidierte frontal mit einem Baum und kam anschließend an einem weiteren Baum zum Stehen.

Der PKW-Fahrer wurde dabei sehr schwer in seinem Wagen eingeklemmt. Mittels zweier hydraulischer Rettungssätze wurde er aus seinem Fahrzeug befreit. Aufgrund der Schwere der Einklemmungen dauerten die Rettungsmaßnahmen zirka 35 Minuten.

Anschließend kam der Fahrer mit einem Rettungswagen und einem Notarzt mit lebensbedrohlichen Verletzungen in das Klinikum Bad Berka. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Straße für mehr als zwei Stunden voll gesperrt werden.

Zu Beginn und während des Einsatzes wurden die Rettungskräfte massiv durch Schaulustige behindert und angepöbelt. Diese fertigten sogar mit ihren Mobiltelefonen Aufnahmen des Unfallfahrzeuges an.

Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Noch ist völlig unklar, wie es zu diesem schweren Unfall kommen konnte. Da Alkoholkonsum nicht ausgeschlossen werden kann, wurde eine Blutentnahme angeordnet.

« 1 von 20 »