Windböe erfasst Boot auf Stausee Hohenfelden – Unterkühlter Skipper gerettet

Am Sonntagmittag wurden Rettungskräfte alarmiert, weil im Stausee Hohenfelden ein Boot falsch herum trieb. Wie sich herausstellte war ein 82-jähriger Camper mit seiner Jolle auf den See gefahren.

Eine starke Böe erfasste das Boot und brachte es schließlich zum Kentern. Der Skipper ging über Bord, konnte sich aber an dem Kielschwert festhalten.

Als ein anderer Camper auf das treibende Boot aufmerksam wurde, fuhr er umgehend mit seinem eigenen auf den See. Er nahm den mittlerweile stark unterkühlten Segler an Bord und brachte ihn an Land, wo er sich um ihn kümmerte.

Der Mann wurde vor Ort ärztlich behandelt. Das Boot wurde durch die Feuerwehren Kranichfeld und Hohenfelden gesichert, an Land verbracht und leer gepumpt.

« 1 von 5 »