Stallgebäude und Strohlager im Kyffhäuserkreis abgebrannt – Tiere gerettet

Gegen 1.00 Uhr in der Nacht zum Montag ist auf dem Gelände einer Agrargenossenschaft in Großberndten im Kyffhäusrkreis ein Feuer ausgebrochen. Ein Lagergebäude für Stroh stand bei Eintreffen der Polizei bereits in Vollbrand.

Zwei Stallgebäude sind durch das Feuer ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen worden. Im Rahmen der Löscharbeiten retteten die Einsatzkräfte Rinder und Schweine aus ihren Ställen. Ob Tiere durch den Brand verletzt oder getötet wurden, ist derzeit noch unklar.

Die Höhe des entstandenen Schadens beläuft sich auf mehrere hunderttausend Euro. Insgesamt waren über 100 Kameraden der Feuerwehr im Einsatz. Personen wurden nicht verletzt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. Gegenwärtig gehen die Ermittler von Brandstiftung aus. Die Polizei sucht Zeugen, die etwas beobachtet haben.

Wem sind in der vergangenen Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Agrargenossenschaft aufgefallen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Nordhausen unter der 03631/960 entgegen.

Fotos: Silvio Dietzel