Autofahrer schläft Rausch im Tunnel auf A4 bei Jena mitten auf der Fahrbahn aus

Ein betrunkener Autofahrer schlief Donnerstagabend auf der A4 im Tunnel Jagdberg bei Jena mit knapp 2,5 Promille hinter dem Steuer ein und blieb mit seinem Auto auf der Fahrbahn stehen.

Zur dieser Zeit wurden im Tunnel Richtung Dresden Wartungsarbeiten durchgeführt und der rechte von drei Fahrstreifen gesperrt. Es gab bereits Notrufe über einen sehr langsam und in Schlangenlinien fahrendes Auto mit Anhänger.

Kurz darauf stoppte das Gespann auf dem mittleren Fahrstreifen. Ein aufmerksamer Mitarbeiter der Wartungsfirma reagierte sofort und sicherte das Auto mit einigen seiner Warnbaken ab.

Er konnte den Fahrer, welcher noch eine Flasche Schnaps zwischen den Beinen hatte, aufwecken und bis zum Eintreffen der Polizei betreuen. Gleichzeitig wurde der Tunnel für den restlichen Verkehr gesperrt.

Nachdem der 56-Jährige aus dem Unstrut-Hainich-Kreis ins Krankenhaus und sein Fahrzeug aus dem Tunnel gebracht waren, wurde der Tunnel wieder geöffnet. Gegen den Fahrer wird jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.