Schwere Motorradunfälle in Thüringen – Rettungshubschrauber im Einsatz

Montagnachmittag war ein 56-Jähriger mit seinem Motorrad auf der Landstraße zwischen Schleusingerneundorf und Schmiedefeld am Rennsteig unterwegs, als er vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam.

Der Fahrer verlor die Kontrolle über seine Maschine und stürzte, nachdem er einen Leitpfosten streifte. Er blieb schwer verletzt am Straßenrand liegen.

Das Motorrad rollte noch etwa 100 Meter weiter und stieß auf der Gegenfahrbahn gegen die Leitplanke. Der Fahrer kam mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus.

Ab Abend gegen 20.00 Uhr ist dann ein 57-Jähriger in Großbreitenbach mit seinem dreirädrigen Kraftrad verunglückt. Er stürzte auf dem Markt und zog sich schwere Verletzungen zu.

Der Krad-Fahrer musste ebenfalls mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Nach bisherigen Erkenntnissen ist nicht auszuschließen, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand. Die Ermittlungen dauern an.