Rauchschwaden über dem Golfplatz in Blankenhain: Feuerwehr muss löschen

Rauchschwaden über dem Golfplatz am Sonntagmittag riefen gleich mehrere Feuerwehren der Stadt Blankenhain auf den Plan. So rückten neben der Wehr der Lindenstadt auch die Ortsteile Krakendorf und Thangelstedt aus, um ein Feuer auf dem Gelände des Golfplatzes zu bekämpfen.

Auf einem Platz, unterhalb des Waldes, waren Grünabfälle, Laub und Hackschnitzel gelagert. Hier kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Feuer. Um dieses, dass sich auch in die Haufen hineinfraß, bekämpfen zu können, war zunächst viel Wasser von Nöten.

Dieses wurde mit einer rund 500 Meter langen Wegstrecke von einem der Golfteiche zur Einsatzstelle befördert. Um die Förderhöhe auch sicherstellen zu können, schalteten die Kameraden eine weitere Pumpe auf etwa der Hälfte der Strecke zwischen.

Zunächst mit Löschlanzen gingen sie gegen das Feuer vor und brachten so das Wasser in die brennenden Haufen ein. Anschließend wurde mit einem leichten Schaumgemisch Netzwasser auf den betroffenen Haufen aufgebracht.

Weil ein Kamerad der Wehr auch bei der Agrargenossenschaft in Rottdorf arbeitet, war es kurzer Hand möglich, einen Teleskoplader an die Einsatzstelle zu bekommen, der das brennende Material auseinanderziehen und zum Teil umlagern konnte.

Dafür wässerten die Kameraden eine größere Fläche neben der Lagerfläche, um hier die Restablöschung des Biomaterials durchführen zu können. Gegen 14.00 Uhr war der Einsatz beendet und die Wehren konnten alles zurückbauen.

« 1 von 17 »