Gartenhaus in Sömmerda durch Flammen zerstört – Kripo ermittelt

Polizei und Feuerwehr wurden heute in den frühen Morgenstunden nach Sömmerda gerufen. Ein Zeuge hatte gegen 04.30 Uhr einen Brand bemerkt und die Rettungsleitstelle informiert.

Die Wehren Sömmerda und Frohndorf stellten nach ihrer Alarmierung an einem Bahndamm einen Gartenlaubenbrand fest. Das Häuschen stand vollständig in Flammen. Umgehend wurde die Brandbekämpfung eingeleitet.

Der Bahnverkehr wurde durch den Brand nicht beeinträchtigt. Das Feuer zerstörte die Gartenlaube vollständig. Der Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Fotos: Feuerwehr Sömmerda