Zu spät reagiert: Auffahrunfall in Jena mit 1,9 Promille

Am Montagnachmittag kam es in Jena zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand. Ein 35-jähriger Skoda-Fahrer befuhr die Kahlaische Straße, gefolgt von einem 48-jährigen Mercedes-Fahrer.

Vor einem Fußgängerüberweg, auf Höhe der Ringwiese, musste der Skoda-Fahrer verkehrsbedingt halten. Der Fahrer des Mercedes bemerkte dies zu spät, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf.

An beiden Fahrzeugen, die nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit waren, entstand entsprechender Sachschaden. Ein Atemalkoholtest bei dem Mercedesfahrer ergab einen Wert von 1,9 Promille. Mit ihm wurde eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt.