Unfälle auf A4 in Westthüringen sorgen für reichlich Behinderungen

Ein LKW verunfallte aus noch ungeklärter Ursache am Freitagmorgen kurz vor 05.00 Uhr auf der A4, Richtungsfahrbahn Dresden, zwischen Walterhausen und Gotha-Boxberg.

Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte dann beim Gegenlenken auf die Seite. Das umgestürzte Fahrzeug blockiert alle drei Fahrspuren.

Das Führerhaus des Lasters ragt über die Mittelleitplanke in die linke Spur der Richtungsfahrbahn Frankfurt. Der Fahrer konnte sich selbstständig aus seinem Führerhaus befreien.

Der LKW ist mit Holzkohle beladen. Der Sachschaden wird ersten Schätzungen nach derzeit mit 50.000 Euro beziffert. Das war aber nicht der einzige Unfall.

Kurz nach 06.00 Uhr kam es zwischen den Anschlussstellen Sattelstädt und Waltershausen, also ganz in der Nähe, zu einem weiteren schweren Verkehrsunfall, bei dem drei LKW beteiligt sind.

In einer Sattelzugmaschine eines Lasters wurde der Fahrer eingeklemmt. Kameraden der Feuerwehr sind vor Ort und versuchen zu der Person zu gelangen. Die Ursache für den Auffahrunfall ist derzeit noch unklar.

+++ Update +++