Rauch in Saunabereich: Luxus-Hotel in Weimar musste evakuiert werden

Die Berufsfeuerwehr Weimar wurde am Dienstagabend gegen 21.35 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in das Luxus-Hotel Elephant am Weimarer Markt alarmiert.

Ein eingesetzter Trupp, welcher zur Lageerkundung in den Saunabereich vorging, bemerkte dort eine starke Rauchentwicklung. Sofort wurde weitere Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Weimar-Mitte nachalarmiert und das gesamte Hotel evakuiert.

Weitere Trupps unter schwerem Atemschutz gingen in den betroffen Bereich. Dort konnte wenig später die Ursache für die Rauchentwicklung ausfindig gemacht werden. Ein Aerosol, welches im Saunabereich zum Einsatz kam, war dafür verantwortlich.

Mit einem Lüfter würde der betroffene Bereich belüftet. Nach rund 50 Minuten konnten alle Gäste und Mitarbeiter das Gebäude wieder betreten. Durch das umsichtige Handeln aller beteiligten Personen gab es keine verletzt. Trotzdem stand ein Rettungswagen zur Absicherung des Einsatzes bereit.

Neben der Feuerwehr und dem Rettungsdienst war auch die Polizeiinspektion Weimar mit mehreren Streifenwagen im Einsatz. Sie sperrten die Einsatzstelle ab und nahmen die Ermittlungen auf.

Noch während der laufenden Einsatz am Markt wurde Kräfte der Berufsfeuerwehr und der der Freiwilligen Feuerwehr zu einer weiteren ausgelösten Brandmeldeanlage im Klinikum Weimar alarmiert. Hier konnte der Einsatz jedoch schnell es beendet werden. Es handelte sich um eine Fehlalarmierung.

Das historische Luxushotel zählt zu einen der edelsten Hotels Deutschlands. Erst im vergangenen Jahr eröffnete es nach umfangreichen Sanierungsmaßnahmen wieder. Die Ursprünge des Hotels reichen bis in das Jahr 1696.

« 16 von 16 »