Auto angefahren und mit 3,63 Promille in Bad Salzungen geflüchtet

Mittwochabend parkte eine Fahrzeug-Führerin mit ihrem Auto vor einem Matratzengeschäft rückwärts aus und fuhr auf die Leimbacher Straße in Bad Salzungen.

Dabei streifte sie einen VW und machte sich aus dem Staub. Die Fahrerin des VW nahm die Verfolgung auf und konnte den Opel stoppen. Die informierten Beamten ließen sie pusten.

Das Ergebnis waren erstaunliche 3,63 Promille. Die Frau musste daraufhin eine Blutprobe im Krankenhaus abgeben und auch ihren Führerschein. Sie erhielt eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.