Schwerer Unfall bei Magdala – Auto kollidierte mit Betonpfeiler und überschlug sich

Am Samstag gegen 5.30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Magdala zusammen mit dem Rettungsdienst aus Blankenhain zu einem schweren Verkehrsunfall auf die A4 bei Magdala, Fahrtrichtung Frankfurt alarmiert.

Laut Erstmeldung der Rettungsleitstelle sollte noch ein Insasse im Wagen eingeklemmt sein. Bei Ankunft der Feuerwehr bestätigte sich dies glücklicherweise nicht.

Er war bereits befreit und wurde von Ersthelfern betreut. Der Mann war mit seinem Wagen aus noch ungeklärter Ursache mit einem massiven Betonpfeiler kollidiert und überschlug sich mehrfach.

Kurz nach Ankunft der Feuerwehr traf auch schon der Rettungsdienst ein, der den Patienten dann übernommen hat. Nach der Erstversorgung wurde der verletzte Fahrer ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab. Für das Unfallwrack wurde der Brandschutz sichergestellt. Die Kameraden nahmen auch auslaufende Flüssigkeiten auf und beräumten die Fahrbahn von Trümmerteilen.

Die A4 war während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen rund eine dreiviertel Stunde voll gesperrt. Ermittlungen zur Unfallursache führt die Autobahnpolizeiinspektion.

Fotos: Feuerwehr Magdala