Fußgängerin in Sömmerda von Auto erfasst – Verletzungen waren zu schwer

In Sömmerda kam es am Freitagabend um 18.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall in der Kölledaer Straße. Eine 82-Jährige wollte im Bereich der Einmündung zum Rohrborner Weg die Straße überqueren.

Eine 80-jährige Fordfahrerin befuhr zur gleichen Zeit die Fahrbahn stadtauswärts aus Richtung Stadtzentrum kommend. Aus bisher ungeklärter Ursache erfasste der PKW die Fußgängerin und verletzte diese lebensbedrohlich.

Die 82-jährige Fußgängerin wurde ins Krankenhaus nach Erfurt gebracht, erlag dort aber noch am Abend den schweren Verletzungen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an. Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus.

Fotos: Feuerwehr Sömmerda