Smart kracht gegen Geländer an Bahnübergang – Feuerwehr Weimar befreit Fahrerin

Gegen 4.40 Uhr kam es auf der Legefelder Hauptstraße, kurz vor dem Bahnübergang Legefeld, zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines PKW Smart for Two befuhr die Straße aus Bad Berka kommend in Richtung Weimar.

Im Bereich des Bahnübergangs kam sie aus bisher unbekannter Ursache links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen ein Geländer. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieses aus der Verankerung gerissen und die Frau in ihrem Fahrzeug eingeschlossen.

Sie musste mittels hydraulischen Geräts durch die Kameraden der Berufsfeuerwehr Weimar und der Freiwilligen Feuerwehr Weimar-Legefeld befreit werden. Anschließend kam sie mit einem Rettungswagen und einem Notarzt mit schweren Verletzungen in das Klinikum Bad Berka.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Straße voll gesperrt werden. Der Tacho des Smart blieb beim Aufprall bei Tempo 80 stehen. Ob die Frau zu schnell im Bereich des Bahnübergangs unterwegs war oder eine andere Ursache für den Unfall verantwortlich ist, muss nun geprüft werden.

Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen. Am Unfallfahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Es musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

« 1 von 18 »