Schwerer Unfall bei Schleiz – Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz

Auf der Landstraße 3002, einem Teilabschnitt des berühmten “Schleizer Dreiecks”, kam am 02. Oktober 2019 gegen 22.46 Uhr ein PKW BMW von Heinrichsruh kommend in der “Seng” zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab.

Dann drehte sich der Wagen um seine eigene Achse und schleuderte zurück auf die Fahrbahn direkt in die Front eines entgegenkommenden PKW Skoda Fabia. Sowohl der Fahrzeugführer des BMW, dessen Beifahrerin als auch der Fahrer des Skoda wurden schwer verletzt.

Die Schleizer Feuerwehr, Notarzt und drei Rettungswagen wurden um 22.46 Uhr alarmiert. Außerdem kamen zwei Rettungshubschrauber aus Nürnberg und Bad Berka zur Einsatzstelle.

Die Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr retteten sowohl Fahrer als auch die Beifahrerin aus dem total zerstörten BMW, in dessen Beifahrerseite der Skoda rund 60 Zentimeter tief eingeschlagen war.

Die Ausleuchtung der Unfallstelle und der Landeplätze für die Rettungs- und Bergungsarbeiten, die Unterstützung bei der Bergung der Fahrzeuge sowohl die Reinigung der Fahrbahnen gehörte zusätzlich zu den Aufgaben der Feuerwehr in dieser Nacht am Schleizer Dreieck.

Die Polizei des Saale-Orla-Kreises übernahm die Unfallaufnahme und stellte die Fahrzeuge sicher. Die Ermittlungen dauern an. Die Kameraden der Schleizer Feuerwehr waren um 02.46 Uhr wieder einsatzbereit am Feuerwehrgerätehaus.

« 2 von 4 »

03.10.2019 / FF Schleiz / Ronny Schuberth