Gartenlaube in Vollbrand – Feuerwehr verhindert Brandausbreitung in Heiligenstadt

Eine Gartenlaube brannte am frühen Dienstagmorgen in der Kleingartenanlage „Auf den Liethen“ in Heiligenstadt. Um 1.36 Uhr hatte die Zentrale Leitstelle die Feuerwehr Heiligenstadt alarmiert.

Bei Eintreffen fand Einsatzleiter Alexander-Raphael Beck eine in Vollbrand stehende Gartenlaube vor. Die Flammen hatten bereits auf die angrenzende Vegetation übergegriffen.

Mit zwei C-Rohren brachte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. Insgesamt zwei Trupps arbeiteten unter Atemschutz. Da sich der Brandrauch in das benachbarte Wohngebiet ausgebreitet hatte, waren die Anwohner aufgefordert worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Um den Löscherfolg zu kontrollieren, setzte die Feuerwehr eine Wärmebildkamera ein. Abschließend ließ der Einsatzleiter Löschschaum aufbringen und meldete um 3.11 Uhr „Feuer aus“.

Das für die Brandbekämpfung benötigte Löschwasser entnahm die Feuerwehr aus ihren Fahrzeugen sowie aus Hydranten. An den Löscharbeiten waren 20 Feuerwehrleute beteiligt. Um 4:00 Uhr endete der 222. Einsatz des Jahres 2019.

Fotos: Feuerwehr Heiligenstadt

03.09.2019 / Feuerwehr Heiligenstadt / Thomas Müller