Zwei Mädchen in Gotha von Auto erfasst: Sie rannten hinter einem Bus auf die Straße

Am Samstagnachmittag gegen 14.30 Uhr kam es in der Gothaer Dr.-Troch-Straße Höhe McDonalds zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Opel und zwei Fußgängerinnen. Die zwei Mädchen im Alter von 14 und 15 Jahren aus Gotha stiegen kurz zuvor aus einem Bus aus.

Die beiden Mädchen rannten in der Folge nach Zeugenaussagen direkt hinter dem Bus über die Straße in Richtung McDonalds.

Ein entgegenkommender 20-jähriger Opel-Fahrer konnte trotz verminderter Geschwindigkeit eine Kollision nicht verhindern und erfasste die Mädchen, wobei diese auf die Motorhaube und Frontscheibe des Opel geschleudert wurden.

Die beiden Mädchen wurden durch den Unfall schwer verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus Gotha verbracht, wo sie stationär aufgenommen wurde.

Lebensgefahr besteht glücklicher Weise nicht. Der Sachschaden an dem Opel wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Die Unfallstelle war für ca. eine Stunde voll gesperrt.