Wieder schwerer Unfall nördlich von Weimar – Frau im Fußraum eingeklemmt

Gegen 12.55 Uhr kam es auf der Landstraße 1054 zwischen Weimar und der Ettersberg-Siedlung zu einem schweren Unfall. Der Fahrer eines PKW Mercedes Benz befuhr die Straße aus Weimar kommend in Richtung Ettersberg-Siedlung.

Aus bisher unbekannter Ursache kam er dabei nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und kollidierte mit einem entgegenkommenden PKW Volkswagen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Volkswagen auf die Seite geschleudert.

Beide Fahrer wurden verletzt, konnten aber ihre Fahrzeuge selbstständig verlassen. Die Beifahrerin im Mercedes musste von der Berufsfeuerwehr Weimar mittels hydraulischen Geräts befreit werden, weil sie im Fußraum eingeklemmt war.

Anschließend kam sie mit einem Rettungswagen und Notarzt in das Klinikum Weimar, ebenso wie die beiden anderen verletzten Personen. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Straße für zirka 1,5 Stunden voll gesperrt werden.

Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Sie mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden.

« 1 von 25 »