Verletzungen waren zu schwer: 62-Jähriger stirbt nach Unfall in Nordthüringen

Am Dienstag gegen 16.50 Uhr befuhren ein 62-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades und die 53-jährige Fahrerin eines PKW Audi die L1034 zwischen Großfurra und Kleinfurra.

Kurz nach der Ortslage Großfurra beabsichtigte die Audi-Fahrerin das Kleinkraftrad zu überholen, als der Fahrer des Mopeds nach aktuellen Erkenntnissen zum Wendemanöver auf der Fahrbahn ausholte. In der Folge kam es zum folgeschweren Zusammenstoß der Fahrzeuge.

Der 62-Jährige wurde auf den angrenzenden Acker geschleudert und blieb dort schwer verletzt liegen. Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen vom Polizei und Rettungsdienst um die Verletzten.

Der Schwerverletzte kam dann sofort zur medizinischen Versorgung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Hier erlag er anschließend seinen schweren Verletzungen.

Die Audi-Fahrerin erlitt leichtere Verletzungen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden abgeschleppt und sichergestellt. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf ca. 12.000 Euro geschätzt. Die L1034 war bis 21.35 Uhr gesperrt.

Ein Unfallgutachter kam zum Einsatz vor Ort. Die Ermittlungen der Polizei zum Unfallhergang dauern noch an. Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfall machen können, werden aufgerufen, sich bei der Polizei zu melden! Den Ersthelfern wird hiermit Dank ausgesprochen.

« 2 von 11 »

Fotos: Silvio Dietzel