Zahlreiche Besucher bestaunen Technik und Arbeit der Feuerwehr Heiligenstadt

Zahlreiche Besucher zog es am Sonntag auf das Gelände der Feuerwehr in Heiligenstadt. Diese öffnete von 10 bis 18 Uhr ihre Türen und bot allerhand für Groß und Klein. Nicht nur die Einsatzfahrzeuge konnten aus nächster Nähe besichtigt werden, auch in den vielen Räumen der Wache präsentierten die Feuerwehrleute die vielfältigen Arbeiten.

So konnten die Gäste zusehen, wie Atemschutztechnik geprüft und gepflegt wird, Schläuche gesäubert oder die Funktechnik der Einsatzzentrale funktioniert. Außerdem präsentierten die Kameraden sehr anschaulich, was passiert, wenn man einen Fettbrand fälschlicherweise mit Wasser löscht oder wie groß die Flammen während einer Staubexplosion werden.

Über den Tag verteilt zeigte die Wehr in mehreren Einsatzszenarien ihre vielfältigen Aufgaben. So galt es einen fiktiven Pkw-Brand zu löschen und eine eingeklemmte Person aus einem Fahrzeug zu befreien. Doch auch das Vorgehen unter speziellen Schutzanzügen bei einem Chemikalienunfall wurde demonstriert.

Im Vorfeld jeder Übung setzte ein Besucher den Notruf ab – wie bei einem realen Vorfall. Daraufhin ertönten die Meldeempfänger der Feuerwehrleute und einige Kameraden, die sich in Zivil unter den Zuschauern verteilt hatten, eilten los, zogen ihre Einsatzkleidung an und rückten zum Notfallort aus.

Zwischen den Vorführungen hatten die Gäste Zeit, um die anderen Angebote auf dem Feuerwehrgelände zu nutzen. Neben dem Kinderschminken und einer Hüpfburg war auch für das leibliche Wohl großzügig gesorgt. Nicht nur frisch Gegrilltes und kühlen Getränke, sondern auch Kaffee, Kuchen und leckere Crêpes gab es zu genießen.

Währenddessen hatten die Besucher die Möglichkeit, die Arbeit des „TFA Sole Fighter“-Teams zu bestaunen. Dieses stellte sich und ihren Sport vor. Einige Feuerwehrleute nutzten die Gelegenheit und durchliefen zum ersten Mal unter Anleitung der erfahrenen Sportler den Parcours.

Außerdem gab es einen neuen Feuerlöschtrainer zu bestaunen. Diesen beschaffte der Feuerwehrverein in den vergangenen zwei Jahren und konnte ihn nun den Einsatzkräften übergeben. Dazu waren auch einige Spender angereist und freuten sich, dass ihre Investition der Sicherheit der Bevölkerung zu Gute kommt.

Gegen 18.00 Uhr verließen dann die letzten Besucher das Gelände. Wehrführer Heinz Anhalt und Vereinsvorsitzender Michael Goede zogen unter einen erfolgreichen Tag Resümee und bedankten sie sich bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern.

« 1 von 5 »

12.08.2019 / Feuerwehr Heiligenstadt / Johannes Lurch