Polizeitaucher finden die Leiche eines vermissten Anglers im Stausee Heyda

Heute Morgen gegen 7.00 Uhr wurde die Polizei über einen vermissten 61-jährigen Angler am Stausee Heyda im Ilm-Kreis informiert. Sofort wurden Suchmaßnahmen in Zusammenarbeit mit Kräften der Feuerwehr eingeleitet.

Zur Unterstützung der Absuche wurden der Polizeihubschrauber sowie die Tauchergruppe der Bereitschaftspolizei angefordert. Mit Hilfe eines Sonargeräts konnte am späten Vormittag ein männlicher Leichnam festgestellt und geborgen werden.

Dieser wurde als der vermisste 61-Jährige identifiziert. Die Todesumstände sind derzeit noch nicht geklärt und werden von der Kriminalpolizei geprüft. Im Einsatz waren neben den Kräften der Polizei auch Kameraden aus Heyda, Ilmenau und Arnstadt.

« 1 von 4 »

Fotos: Feuerwehr Ilmenau