Ehrenspalier nach 38 Jahren: Ralf Seeber bei der Berufsfeuerwehr Weimar verabschiedet

Letzter Dienst für Hauptbrandmeister Ralf Seeber bei der Berufsfeuerwehr Weimar nach 38 Dienstjahren.

Mit dem Tanklöschfahrzeug wurde er am Dienstag von seinen Kollegen zu Hause abgeholt und anschließend vor der Fahrzeughalle feierlich empfangen.

Viele unterschiedliche Einsätze hatte Seeber in seiner Dienstzeit erlebt. Zu seinem gefährlichsten Einsatz war er im Jahre 1985 ausgerückt, beim Brand des Centrum Warenhauses am Anger 1 in Erfurt.

Sein prägendster Einsatz war der Brand der historischen Anna-Amalia-Bibliothek. Hier war er mit seiner Wachabteilung als erster am Einsatzort. Später rettete er gemeinsam mit Bibliotheksdirektor Michael Knoche die Luther-Bibel.

Ganz Schluss ist für Seeber aber noch nicht. Er arbeitet für mehrere Stunden in der Woche in der Klassikstiftung Weimar und dem Kulturrat weiter. ​

« 1 von 15 »