Brand auf Dach des Freizeitbades Galaxsea in Jena – Rund 300 Badegäste evakuiert

Ein Feuer auf dem Dach des Freizeitbades Galaxsea in Jena rief die Feuerwehren gegen 17.15 Uhr auf den Plan. Bei Arbeiten auf dem Dach sei ein Feuer ausgebrochen, hieß es vor Ort.

Zur Sicherheit mussten etwa 300 Badegäste evakuiert werden. Verletzte gab es nach ersten Angaben keine. Teils nur in Badesachen oder mit Handtuch bekleidet, wurden die Gäste des Bades im Foyer der Stadtwerke Jena, nur wenige Meter entfernt, untergebracht.

Unter den Gästen waren auch Teilnehmer des Bundesjugendlagers des Technischen Hilfswerks, das gerade in Rudolstadt durchgeführt wird.

„Bereits auf der Anfahrt haben wir eine Rauchsäule im Bereich des Daches wahrnehmen können. Es war schnell klar, dass unsere Kräfte nicht ausreichen, deswegen haben wir die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Lobeda und Jena Winzerla nachgefordert“, fasst Christian Panzer von der Berufsfeuerwehr Jena zusammen.

Der Arbeiter Samariter Bund ASB und die Freiwillige Feuerwehr Jena Wöllnitz rückten an, um sich um die evakuierten Badegäste zu kümmern, so Panzer weiter. Auch die Feuerwehr Göschwitz war mit im Einsatz.

Gegen 18.45 Uhr war der Einsatz größtenteils beendet. Die Höhe des Sachschadens und die genaue Ursache des Feuers auf dem Dach muss jetzt die Polizei ermitteln.

« 1 von 11 »