Vier Verletzte und hoher Schaden in Straußfurt – Kind ins Krankenhaus geflogen

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 4 in Straußfurt. Gegen 15.30 Uhr fuhr ein 65-jähriger Mann aus dem Kyffhäuserkreis mit seinem Mercedes Benz in Richtung Greußen.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Mann in den Gegenverkehr und kollidierte mit einen entgegenkommenden Renault Laguna. Unter den drei Insassen des Renaults befand sich unter anderem ein 10-jähriger Junge.

Dieser wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Erfurter Krankenhaus gebracht. Die beiden anderen Insassen, eine 40-jährige Frau und ein 43-jähriger Mann, wurden leicht verletzt, ebenso wie der Unfallverursacher.

Durch den Zusammenprall entstand an beiden Autos wirtschaftlicher Totalschaden, sodass sie abgeschleppt werden mussten. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Bundesstraße zeitweise voll gesperrt.

Fotos: Feuerwehr Straußfurt