Brand im ältesten Gasthaus der Stadt Weimar sorgt für Feuerwehreinsatz

Gegen Mittnacht bemerkten Gäste und Mitarbeiter des ältesten Gasthauses der Stadt „Zum schwarzen Bären“ am Weimarer Markt eine unbekannte Rauchentwicklung. Sofort wurde die Feuerwehr verständigt und das Gebäude komplett evakuiert.

Die einsetzten Kräfte der Berufsfeuerwehr Weimar und der Freiwilligen Feuerwehr Weimar-Mitte gingen mit zwei Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in das Gebäude vor.

Zusätzlich wurde über die Drehleiter jede einzelne Etage von außen überprüft. Ein Trupp in der ersten Etage des Gasthauses konnte schließlich den Brandherd ausmachen.

Hierbei handelte sich um einen Eimer mit Zigarettenresten welcher vor sich hin brannte. Mit einem C-Strahlrohr wurde der Brand gelöscht und mit einer Wärmebildkamera die Einsatzstelle überprüft.

Nach Beendigung der Einsatzmaßnahmen konnte alle Personen wieder in das Gebäude zurück. Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen aufgenommen.

« 1 von 11 »