Ungebremst in LKW gekracht: Rettungskräfte auf A4 bei Gera im Einsatz

Ein 21-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Zwickau fuhr Freitagvormittag auf der A4 kurz nach der Anschlussstelle Rüdersdorf Richtung Frankfurt/M. aufgrund Unaufmerksamkeit ungebremst auf einen vor ihm fahrenden LKW auf.

Die herbeigerufenen Einsatzkräfte gingen zunächst von einer eingeklemmten Person aus. Dies bestätigte sich vor Ort nach der Lageerkundung durch die Feuerwehr nicht.

Der leicht verletzte Fahrer war bereits aus dem verunfallten Wagen befreit und von Ersthelfern versorgt. Anschließend übernahm der Rettungsdienst den Mann und brachte ihn zur weiteren Behandlung in eine Klinik.

Die Berufsfeuerwehr aus Gera sicherte die Unfallstelle ab und stellte Brandschutz sicher. Auch die Fahrbahn wurde von den Floriansjüngern gereinigt.

Die Autobahnpolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Offenbar war der junge Mann kurz abgelenkt und erkannte den Laster zu spät. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen kam es zu Behinderungen.

Wie die Feuerwehr mitteilte, missachteten einige unbelehrbare Autofahrer die Sperrung am Einsatzort und kamen den Anweisungen der Kräfte nicht nach.

« 1 von 11 »

Fotos: Feuerwehr Gera