Gegen Hauswand gekracht: Mann stirbt trotz sofortiger Reanimation in Weimar

Gegen 18.30 Uhr ereignete sich in der Herrengasse in Weimar-Tröbsdorf ein schwerer Verkehrsunfall. Der 75-jährige Fahrer eines Mercedes-Benz kam aus bisher unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit der Hauswand.

Ersthelfer versorgten den Fahrer bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen verstarb der Fahrer noch an der Unfallstelle. Die Kameraden der Berufsfeuerwehr Weimar unterstützen den Rettungsdienst.

Anschließend wurde das Unfallfahrzeug mit der Seilwinde des Rüstwagens vom Gebäude weggezogen und auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Front des Mercedes komplett verformt. An der Hauswand entstanden minimale Schäden. Die Statik des Gebäudes ist nicht beeinträchtigt.

Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen aufgenommen. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein DEKRA Gutachter hinzugezogen. Nach ersten Erkenntnissen war der Fahrer des Fahrzeuges nicht angeschnallt.

Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Er musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Höhe des Schadens ist derzeitig noch nicht bekannt. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Straße komplett gesperrt werden.

« 1 von 16 »