Lenkung gebrochen: 33 Jahre alter Magirus-Deutz bei Buttelstedt verunglückt

Gegen 9.50 Uhr kam es auf der Landstraße L1055 zwischen Buttelstedt und Schwerstedt im Weimarer Land zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem LKW. Der LKW eines Kohlehandels befuhr die Straße aus Schwerstedt kommend in Richtung Buttelstedt.

Kurz nach dem Ortsausgang Schwerstedt bemerkte der Fahrer, dass er das Fahrzeug nicht mehr lenken kann. Der LKW fuhr dann unkontrolliert in den Straßengraben und kippte auf die Seite. Dabei verlor er einen Teil seiner geladenen Kohlen.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall auf die Beifahrerseite des Fahrzeuges geschleudert. Er und sein Beifahrer wurden verletzt. Beide kamen mit Rettungswagen in das Klinikum Weimar. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Straße voll gesperrt werden.

Bei dem verunfallten LKW handelt es sich um einen 33 Jahre alten Magirus-Deutz mit H- Kennzeichen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist während der Fahrt ein Teil der Lenksäule gebrochen, sodass der LKW nicht mehr gesteuert werden konnte.

Glücklicherweise lenkte der LKW in den Straßengraben und nicht in den entgegenkommenden Verkehr. So konnte Schlimmeres verhindert werden. Am LKW entstand erheblich Schaden. Er musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Die genaue Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

« 1 von 17 »