Balkonbrand auf Dachstuhl übergegriffen: Hoher Schaden bei Brand in Weimar

Die Berufsfeuerwehr Weimar und die Freiwillige Feuerwehr Weimar-Mitte wurden heute Vormittag gegen 11.15 Uhr zu einem Gebäudebrand in den Hänselweg in Weimar alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang bereits dichter Rauch aus dem Dachgeschoss des Mehrfamilienhauses heraus. Sofort ging ein Trupp unter schwerem Atemschutz zur Personensuche und Brandbekämpfung in das Obergeschoss des Gebäudes vor. Zusätzlich wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und eine Löschwasserversorgung hinter das Gebäude gelegt.

Nach kurzer Zeit konnte der Angriffstrupp aus der Wohnung Entwarnung geben. In dieser befanden sich keine Personen mehr. Alle eingesetzten Trupps konzentrierten sich nun auf die Brandbekämpfung des Balkons und im Dachstuhlbereich. Aus diesem schlugen zwischenzeitlich kleine Flammen heraus.

Nach rund 30 Minuten war das Feuer unter Kontrolle und gelöscht. Mit einer Wärmebildkamera wurde der betroffene Bereich auf weitere Brand- und Glutnester abgesucht. Alle Bewohner des Hauses blieben bei dem Brand unverletzt. Sie konnten nach Beendigung der Einsatzmaßnahmen wieder in ihre Wohnungen zurück.

Die Polizei hat nun die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer vermutlich auf dem Balkon aus und griff auf den Dachstuhl über. Die Höhe des Schadens ist derzeitig noch nicht bekannt.

« 1 von 19 »