Tragischer Unfall? Mann aus Teich in Magdala gezogen – Reanimation schlug fehl

Am späten Samstagabend kam es in Magdala zu einem Einsatz von Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei und Kriminalpolizei. Nach ersten Erkenntnissen lag ein Mann in einem Teich auf einem verwilderten Gartengrundstück in Magdala.

Zwei Personen konnten den leblosen Körper aus dem Wasser ziehen, setzten den Notruf ab und begannen umgehend mit der Wiederbelebung. Diese wurde von den eintreffenden Rettungskräften fortgesetzt.

Nach mehreren Minuten Kampf um das Leben des Mannes dann die traurige Nachricht, dass jede Hilfe zu spät kam. Möglicherweise hatte er schon länger in dem Teich gelegen. Noch sind die näheren Umstände zu dem schrecklichen Vorfall völlig unklar.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sicherte Spuren am Tatort. Die Feuerwehr leuchtete die Unglücksstelle aus. Nach Informationen unserer Redaktion wird ein Fremdverschulden ausgeschlossen.

Fotos: Marcus Scheidel

Anmerkung

Thüringen112.de – Das Blaulichtportal berichtet in der Regel nicht über Suizide, außer sie erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wer an Depressionen leidet oder mit Selbstmordgedanken spielt, kann sich jederzeit von der Telefonseelsorge helfen lassen. Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr unter der 0800-1110111 erreichbar. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt.