Fahranfänger verursacht schweren Unfall bei Heldrungen

Ein 18-jähriger Fahranfänger verursachte am Donnerstagmorgen, kurz nach 6 Uhr, einen schweren Verkehrsunfall. Der Jugendliche befuhr mit seinem Skoda die Straße Am Bahnhof.

An der Einmündung Am Schwimmbad geriet er, aus bislang noch ungeklärter Ursache, auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Ford Kuga zusammen.

Eine Autofahrerin, die sich mit ihrem Dacia hinter dem Kuga befand, kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und fuhr auf den Kuga auf. Der 50-jährige Fahrer im Kuga, sein 49-jähriger Beifahrer und die 28-jährige Frau im Dacia erlitten leichte Verletzungen.

Der 18-jährige Verursacher wurde schwer verletzt. Alle Beteiligten kamen in umliegende Krankenhäuser. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Schaden von mindestens 24.000 Euro.

Nachdem die Unfallstelle zunächst komplett gesperrt war, konnte der Verkehr nach ca. einer Stunde einseitig an ihr vorbeigeführt werden. Erst um 9 Uhr war die Straße Am Bahnhof wieder frei.

Fotos: Feuerwehr Heldrungen