PKW kracht in LKW auf der A4 – Autobahn zeitweise voll gesperrt

Vermutlich durch Unachtsamkeit kam es heute Morgen gegen 8.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 4 zwischen Magdala und Bucha.

Die 18-jährige Fahrerin eines BMW X3 fuhr auf der Autobahn in Richtung Dresden und prallte kurz vor der Anschlussstelle Bucha mit Wucht auf einen vor ihr fahrenden Müll-LKW.

Der Aufprall war so heftig, dass die Airbags im Fahrzeug auslösten und die Front des BMW stark deformiert wurde.

Die Freiwillige Feuerwehr Magdala eilte zur Unfallstelle, hatte jedoch viel Mühe durch die ungenügende Rettungsgasse zu kommen. Vor allem LKW, die in zweiter Reihe fuhren, machten ein Durchkommen sehr schwierig.

Durch die Autobahnpolizei wurde die A4 kurzzeitig voll gesperrt, um den Rettungsdienst entgegengesetzt der Fahrtrichtung auffahren zu lassen. Sie kümmerten sich um die verletzte Fahrerin und brachten sie in ein Krankenhaus.

Für die Aufräumarbeiten und das Abschleppen des nicht mehr fahrbereiten BMW wurden zwei Fahrspuren für etwa eineinhalb Stunden gesperrt. Es bildete sich Rückstau auf einer Länge von etwa 7 Kilometer.

« 1 von 12 »