84-Jähriger biegt einfach ab: Tödlicher Motorradunfall bei Saalfeld

Heute Nachmittag gegen 14.30 Uhr kam es auf der B281 zwischen Hoheneiche und Reichmannsdorf am Abzweig nach Wittgendorf im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt zu einem tragischen Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang.

Ein Motorradfahrer befuhr die Bundesstraße in Richtung Schmiedefeld. Ein 84-jähriger Pkw-Fahrer fuhr in Richtung Saalfeld. Auf Höhe des Abzweiges hatte der Mann die Absicht, nach Wittgendorf abzubiegen. Dabei übersah der Rentner den 48-jährigen Motorradfahrer, der ihm entgegenkam und bog einfach ab.

Das Motorrad krachte mit hoher Geschwindigkeit in die Seite des Wagens, der Mann schlug in das Auto ein und wurde mehrere Meter weiter geschleudert. Ein Motorradfahrer, der hinter dem Rentner fuhr, sprang von seiner Maschine ab um ein Zusammenstoß zu vermeiden. Seine Maschine kam direkt neben der des tödlich Verunglückten zum Liegen.

Der 48-Jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die anderen beiden Unfallbeteiligten wurden ins Krankenhaus nach Saalfeld verbracht. Die Bundesstraße 281 musste während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen länger als drei Stunden voll gesperrt werden.

Die Polizei forderte zur Unterstützung bei der Unfallaufnahme einen Gutachter an. Die Feuerwehr Kleingeschwenda sicherte die Unfallstelle ab, nahm auslaufende Betriebsflüssigkeiten auf und half der Polizei bei der Bergung.

« 1 von 28 »