Überholen ging schief: Unschuldiger Mann stirbt bei Unfall im Saale-Orla-Kreis

Am Mittwoch gegen 17.50 Uhr überholte ein 34-Jähriger auf der B281 einen Sattelzug aus Pößneck kommend in Richtung Saalfeld im Saale-Orla-Kreis. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden 79-jährigen Pößnecker.

Beide Beteiligten konnten den frontalen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der 79-Jährige wurde nach dem Zusammenstoß mit seinem Fahrzeug auf ein angrenzende Feld geschleudert.

Der Wagen kam dort auf dem Dach zum Liegen. Für den unschuldigen Mann kam jede Hilfe zu spät. Er erlag seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort. Der 34-jährige Unfallverursacher kam mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus Pößneck.

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einem geschätzten Gesamtwert von 50.000 Euro. Die Polizeiinspektion Saale-Orla hat Ermittlungen bezüglich einer fahrlässigen Tötung bei Verkehrsunfall aufgenommen.