Waldbrand im Saale-Orla-Kreis: Innenminister dankt den Einsatzkräften

Thüringens Innenminister Georg Maier besuchte am gestrigen Nachmittag das Waldbrandgebiet „Heinrichstein“ an der Bleilochtalsperre im Saale-Orla-Kreis.

Zunächst flog er mit einem Hubschrauber der Thüringer Polizeihubschrauberstaffel über das Einsatzgebiet und verschaffte sich so einen Lageüberblick. Anschließend landete der Hubschrauber auf dem Sportplatz in Schönbrunn und der Innenminister fuhr mit einem Feuerwehrfahrzeug in das Brandgebiet.

Dort kam er unter anderem ins Gespräch mit Einsatzkräften der Feuerwehr, des Katastrophenschutzes und des Technischen Hilfswerks. Auch mit Verbindungssoldaten der Bundeswehr führte er Gespräche.

Neben den Gesprächen dankte der Innenminister aber auch den eingesetzten Kräften für schon tagelang anhaltendes Engagement zur Brandbekämpfung. Zum Abschluss seines Besuchs dankte er auch den Kräften der Bayerischen Feuerwehr, welche aufgrund des Katastrophenfalls in Thüringen aushelfen.

Auch hier betonte Maier, dass die Arbeit der Feuerwehr nicht ungefährlich ist. So sah er unter anderem mehrere abgebrannte Feuerwehrschläuche. Dies zeigte, wie nah die Kameraden an den Brandherden kämpfen.

« 1 von 57 »