Brand in Lagerhalle einer Müllumladestation in Pößneck

Am Montag gegen 21.50 Uhr lief bei der Rettungsleitstelle in Saalfeld die Brandmeldeanlage der Müllumladestation im Bereich der Wiewärthe in Pößneck auf.

Aus bisher ungeklärter Ursache entzündete sich der gelagerte Müll in dieser Halle und es kam zum Vollbrand. Die Feuerwehr musste zum Löschen des Brandes die Tore aufbrechen.

Die Brandbekämpfung dauert derzeit noch an. Es kamen die Wehren Pößneck, Krölpa, Neustadt/Orla und Triptis mit ca. siebzig Kameraden zum Einsatz. Vor Ort erschienen auch der Bürgermeister der Stadt Pößneck, sowie ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes.

Der Abteilungsleiter für den Bereich Technik des Zweckverbandes Abfallwirtschaft begab sich ebenso zum Brandort und bezifferte den Sachschaden an der Halle mit ca. 600.000 Euro.

Die Schadenshöhe zum Lagergut konnte noch nicht beziffert werden. Personen wurden nicht verletzt.

Symbolbild: Marcus Heinz