Fahranfänger fährt in Gegenverkehr: Schwerer Unfall bei Blankenhain

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es Montagnachmittag gegen 16.15 Uhr zwischen Blankenhain und Kleinlohma. Ein 19-Jähriger Fahranfänger war mit seinem Ford Fiesta aus Richtung Blankenhain kommend unterwegs, als er nach einer Kuppe, im Bereich des Steinbruchs, die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Wie Unfallzeugen schilderten, war er mit hoher Geschwindigkeit in die Rechtskurve gefahren und kollidierte dort seitlich mit einem Transporter. Der 53-Jährige Fahrer des VW Transporters konnte sein Fahrzeug nach der Kollision noch zum Stehen bringen.

Der Fiesta hingegen schleuderte direkt in den Gegenverkehr und krachte frontal in einen Audi A4, bevor er sich im Straßengraben überschlug und auf dem Dach liegenblieb.

Der hinzugeeilte Rettungsdienst kümmerte sich umgehend um die 48-jährige Fahrerin des Audi und den Fahranfänger. Beide konnten bereits vor Ankunft der Feuerwehren aus Klein- und Großlohma sowie Blankenhain aus ihren Fahrzeugen befreit werden.

Sie kamen nach ersten Erkenntnissen schwer verletzt in das Klinikum Bad Berka. Für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Kreisstraße 307 voll gesperrt.

Erst gegen 17.45 Uhr wurde eine Fahrspur für den Verkehr freigegeben. Der Sachschaden wird nach ersten Erkenntnissen auf rund 50.000 Euro geschätzt.

« 1 von 25 »