Reifen brannten auf dem alten Schlachthofgelände in Erfurt

Der Brand an einer alten Lagerhalle in Erfurt hat am Donnerstag den Einsatz der Feuerwehr und Polizei ausgelöst. Gegen 18.00 Uhr meldeten Zeugen den Brand über Notruf der Polizei.

Auf dem alten Schlachthofgelände im Bereich der Leipziger Straße stieg extrem starker Qualm auf, der durch einen Stapel brennender Reifen ausgelöst wurde. Diese lagerten neben der Lagerhalle.

Die Feuerwehr kam zum Einsatz, um zusätzlich auch die Gefahr angrenzender Wohnhäuser auszuschließen. Die Polizei sperrte die Eugen-Richter-Straße und auch die Greifswalder Straße während des Einsatzes ab.

Ein 11-jähriges Mädchen wurde mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Klinikum gebracht. Der Schaden an der alten Lagerhalle wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Wer hat an dem alten Schlachthof verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit dem Brand im Zusammenhang stehen könnten? Hinweise bitte an den Inspektionsdienst Erfurt-Nord, Tel. 0361/ 7840-0.

« 1 von 8 »

Fotos: Marcus Scheidel