Geisterfahrer erfasst Auto auf A73 bei Schleusingen – Frau stirbt

Eine 36-jährige Autofahrerin aus Südthüringen kam Donnerstagnachmittag bei einem Unfall mit einem Falschfahrer auf der A73 bei Schleusingen ums Leben.

Ein 67-jähriger Autofahrer aus Südthüringen war an der Anschlussstelle Eisfeld-Süd Richtung Coburg auf die Autobahn aufgefahren und hatte dann sofort auf der Autobahn gedreht und war dem normalen Verkehr als Falschfahrer entgegengefahren.

Bereits hier musste ein Autofahrer ausweichen und verunfallte, wobei es bei Blechschäden blieb. Der Falschfahrer fuhr weiter und verließ die Autobahn nicht an der nächsten Anschlussstelle Eisfeld-Nord.

An der Schleusetalbrücke fuhr der Falschfahrer dann frontal in das Auto der 36-jährigen Frau, welche diesen aufgrund einer Kurve schlecht erkennen konnte. Beide Fahrzeugführer wurden im Auto eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden.

Sie kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Die Frau erlag hier ihren schweren Verletzungen. Die Autobahn war drei Stunden in Richtung Coburg gesperrt. Die Ermittlungen zu den Gründen der Geisterfahrt dauern an. Ein Unfallgutachter unterstützte die Polizei.

Fotos: Feuerwehr Schleusingen